Geld & Recht

Wer ein Karnevalsfest besucht, lässt Wertsachen am besten zu Hause. Kriminelle nutzen solche Veranstaltungen oft für Taschendiebstähle.
So schützen sich Karneval-Fans vor Taschendieben

Bunt bemalte Gesichter, aufwendige Kostüme und viel Lärm: An den närrischen Tagen haben es Taschendiebe leicht. Durch den Trubel sind Feiernde beim Karneval oft abgelenkt. Wie sich Jecken schützen können - und was gilt, wenn die Geld-Karte oder das Handy plötzlich weg sind. mehr

Pflichtteilsstrafklausel greift nicht immer

Wann hat die Pflichtteilsstrafklausel keine Gültigkeit?

München. Wenn Eheleute ein Testament aufsetzen, kommt oft die sogenannte Pflichtteilsstrafklausel zum Einsatz. Doch diese greift nicht immer. Das wird in einem Urteil des Oberlandesgerichts München deutlich. mehr

clearing

Rentenversicherungsbeiträge bei Auslandstätigkeit absetzbar

Wenn ein Abzug der Rentenversicherungsbeiträge in dem jeweiligen Nicht-EU-Land nicht möglich ist, können die Ausgaben in Deutschland steuerlich geltend gemacht werden.

Berlin. Arbeitnehmer, die zeitweise in einem Nicht-EU-Land arbeiten, können unter Umständen Steuern sparen. Das zeigt ein Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf zum Umgang mit Rentenversicherungsbeiträgen. mehr

clearing

EU stärkt grüne Investments

Künftig soll ein „Paris-Label” Investments kennzeichnen, die mit dem Klimaabkommen im Einklang stehen.

Brüssel. Kapital anlegen ohne schlechtes Gewissen - das versprechen grüne Investments. Die EU will für diese Form der Geldanlage nun klare Vorgaben aufstellen. Ein Label könnte künftig zeigen, ob sie erfüllt werden. mehr

clearing

Bildergalerien

Krankenkasses-Prämie reduziert steuerlich absetzbaren Betrag

Die Prämienzahlung einer Krankenkasse ist steuerlich einem Urteil zufolge wie eine Beitragsrückerstattung zu bewerten.

München. Verbraucher können ihre Beiträge zur Krankenversicherung in der Einkommenssteuererklärung geltend machen. Von der Kasse gezahlte Prämien mindern diese Summe allerdings. Was ist zu beachten? mehr

clearing

Rentenversicherung muss für selbst gezahlte Reha aufkommen

Lässt sich durch eine Reha die Pflegebedürftigkeit mindern, darf die Rentenversicherung die Kostenübernahme nicht einfach ablehnen, sondern muss den Antrag an die Krankenkasse weiterleiten.

Heilbronn. Eine Reha müssen Patienten in der Regel nicht selbst bezahlen. Das gilt auch, wenn die Maßnahme nicht dazu führt, dass ein Patient wieder arbeiten kann. Denn andere Gründe können eine Reha und damit eine Kostenübernahme ebenfalls rechtfertigen. mehr

clearing

Steuererleichterungen bei Umzug wegen Krankheit

Wer aus gesundheitlichen Gründen umziehen muss, kann die Kosten als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend machen.

Berlin. Ein Umzug kann ins Geld gehen. Doch es gibt eine gute Nachricht: Unter bestimmten Voraussetzungen mindern die Kosten die Steuerlast. Das gilt zum Beispiel, wenn der Umzug aus gesundheitlichen Gründen erfolgt. mehr

clearing

Pendler können Kosten für Bahncard oft absetzen

Dass eine Bahncard grundsätzlich auch für private Reisen genutzt werden kann, ist für die Frage nach der steuerlichen Absetzbarkeit unerheblich.

Berlin. Berufspendler können ihre Fahrtkosten oftmals steuerlich absetzen. Das gilt nicht nur für das Auto, sondern auch für eine Bahncard. Dafür müssen jedoch bestimmte Bedingungen erfüllt sein. mehr

clearing

Auch im Ruhestand ist oft eine Steuererklärung nötig

Auch wenn sie nicht mehr Arbeiten - viele Rentner sind trotzdem verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben.

Berlin. Um eine Steuererklärung kommen auch Rentner häufig nicht herum. Denn für viele ist zumindest ein Teil der Rente steuerpflichtig. Doch keine Panik: Nicht immer fallen tatsächlich Steuern an. mehr

clearing

Warum die Berechnung der Verbraucherpreise wichtig ist

Jeden Monat prüfen Preiserheber der Statistischen Landesämter und des Wiesbadener Bundesamtes, wie sich die Preise für Produkte wie Obst und gemüse, Bücher, Möbel oder Benzin entwickeln.

Wiesbaden. Ist Tanken teurer geworden? Steigen die Mieten? Aufschluss darüber gibt der monatliche Verbraucherpreisindex. Die Daten interessieren nicht nur Verbraucher, sondern auch Notenbanken. mehr

clearing

So können sich Studenten vom Rundfunkbeitrag befreien lassen

Studenten, die Bafög beziehen, können sich vom Rundfunkbeitrag befreien lassen.

Rostock. Nicht nur steigende Mieten machen den meist klammen Studenten zu schaffen. Auch der pro Haushalt fällige Rundfunkbeitrag erhöht die monatlichen Fixkosten. Doch unter bestimmten Umständen können sich Studenten von der Gebühr befreien lassen. mehr

clearing

Längere Zurechnungszeit bei Erwerbsminderungsrente

Die Deutsche Rentenversicherung prüft anhand ärztlicher Unterlagen, ob ein Anspruch auf Erwerbsminderungsrente besteht.

Berlin. Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann, kann eine Erwerbsminderungsrente beantragen. Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um sie zu beziehen? Und welche Rolle spielt die Zurechnungszeit? mehr

clearing

Markenbotschafter müssen Rabatte nicht versteuern

Ein Preisnachlass auf ein Produkt aus der Herstellung des Arbeitgebers gilt nicht als Arbeitslohn.

Köln. Willkommenes Schnäppchen: Arbeitnehmer erhalten auf Waren aus der Produktion des Arbeitgebers oft einen Preisnachlass. Wie ein Gerichtsurteil zeigt, muss dieser nicht immer versteuert werden. mehr

clearing

Wie Anleger einen Bärenmarkt überstehen

Karin Baur ist bei Stiftung Warentest Expertin für Geldanlagen.

Köln. Fallende Kurse an der Börse machen viele Anleger nervös. Doch wer in großer Hast verkauft, macht Verluste. In schlechten Börsenzeiten sind Ruhe und eine langfristige Anlagestrategie gefragt. mehr

clearing

Erben darf keine Besuchspflicht auferlegt werden

Eine im Testament festgeschriebene Besuchspflicht ist sittenwidrig, urteilten die Richter.

Frankfurt/Main. Viele Großeltern wünschen sich regelmäßigen Kontakt zu ihren Enkeln. Doch der sollte freiwillig zustande kommen. Denn setzen Großeltern ihre Enkel unter Druck - noch dazu in einem Testament - kann das am Ende unerwünschte Folgen haben. mehr

clearing

Wirkungsorientiertes Investieren breitet sich langsam aus

Beim Impact Investing ist den Geldgebern die Rendite weniger wichtig als die nachhaltige Wirkung.

München. Viele Start-ups widmen sich sozialen und ökologischen Problemen - und können dabei auf eine wachsende Zahl von Investoren bauen, die diese Werte teilen. In Deutschland war das bislang eine Nische. Hat sich das geändert? mehr

clearing

Jobcenter muss Teilnahme an Abiball nicht finanzieren

Für die Teilnahme an einem Abiball gibt es keine zusätzliche finanzielle Unterstützung, weil Grundsicherungsleistungen nur der Existenzsicherung dienen.

Düsseldorf. Hart-IV-Bezieher erhalten in manchen Fällen eine zusätzliche finanzielle Unterstützung. Dazu zählt aber nicht der Abiball der Kinder. Denn Grundsicherungsleistungen dienen einem anderen Zweck. mehr

clearing

Geld-Anlageroboter breiten sich in Deutschland aus

Wenn der Roboter die Geldanlage in die Hand nimmt, kostet es meist weniger Gebühren. Inzwischen wurden in Deutschland 3,8 Milliarden Euro auf diesem Weg investiert.

Frankfurt/Main. Sparziel, Zeitraum und Risiko eingeben, und schon startet das Investment. Auf diese Weise arbeiten Anlageroboter. Meist fallen dabei nur geringe Gebühren an. Die Nachfrage nach dieser Art der Finanzdienstleistung steigt auch Deutschland. mehr

clearing

Bank kann für Vorabpauschale auch Disporahmen nutzen

Fonds, die Gewinne zum Teil oder ganz wieder anlegen, werden jetzt besteuert. Anleger sollten dem Sparerpauschbetrag deshalb besondere Aufmerksamkeit schenken.

Berlin. Seit diesem Jahr greifen die Regeln der Investmentsteuerreform: Fonds, die Gewinne zum Teil oder ganz wieder anlegen, werden jetzt anhand der sogenannten Vorabpauschale besteuert. Für viele Anleger bekommt damit der Sparerpauschbetrag eine wichtige Bedeutung. mehr

clearing

Banken müssen Umschuldung von Immobilienkrediten ermöglichen

Dem Gericht zufolge muss eine Bank ihrem Kunden den Wechsel zu einem anderen Kreditinstitut ermöglichen.

Hamm. Wer eine Immobilie finanziert, kann nach Ablauf der Zinsbindungsfrist den Kreditanbieter wechseln. Die alte Bank muss einen solchen Wechsel auch möglich machen und darf Kunden nicht durch Gebühren davon abhalten. mehr

clearing

Für Erbfall in Österreich kann deutscher Erbschein genügen

Erbt jemand ein Haus in Österreich, genügt für den Eintrag im Grundbuch ein Erbschein.

Wien. In der EU gelten in bestimmten Bereichen gleiche Regeln - jedoch nicht beim Erbrecht. Für Hinterbliebene muss das aber nicht unbedingt zu Nachteilen führen. mehr

clearing

„Absolut sicher ist keine Geldanlage”

Geld sicher anlegen? Geht nicht, sagt Verbraucherschützer Niels Nauhauser. Denn ein wenig Risiko steckt in jeder Geldanlage.

Stuttgart. Geht es ums Geld, werden viele Bundesbürger ängstlich. Viel Risiko wollen sie eigentlich nicht eingehen. Einige aber vertrauen den Versprechen windiger Anbieter und machen Verluste. Wie kann man es richtig machen? mehr

clearing

Keine Steuer bei fehlerhafter Fondsberatung

Das Oberlandesgericht Hamm hat entschieden: Erhalten Anleger aufgrund einer fehlerhaften Anlageberatung eine Entschädigung, unterliegt diese nicht der Kapitalertragssteuer.

Kapitalerträge werden normalerweise versteuert. Anders sieht es aus, wenn Anleger wegen einer fehlerhaften Beratung eine Entschädigung erhalten - zumindest in manchen Fällen. mehr

clearing

Schufa-freie Darlehen können riskant sein

Oliver Wagner ist Geschäftsführer des Verbands der Auslandsbanken in Deutschland.

Düsseldorf. Geld gegen Informationen - so in etwa läuft das bei einer Kreditaufnahme. Denn ohne Informationen über die Bonität des Kunden, zahlt keine Bank ein Darlehen aus. Ausländische Anbieter verzichten mitunter auf eine Schufa-Prüfung. Doch ist das ein gutes Geschäft? mehr

clearing

Bargeld-Zahlungen sind schnell und günstig

An der Supermarktkasse darf es nicht lange dauern. Laut einer Studie geht das Bezahlen mit Bargeld schneller als mit der Karte.

Frankfurt/Main. Bezahlen mit Bargeld gilt Kritikern als umständlich und zeitraubend. Doch Verzögerungen an der Ladenkasse entstehen nicht unbedingt durch das Kramen im Geldbeutel nach Scheinen und Münzen. mehr

clearing

Deutlich mehr Bankkunden beschweren sich bei der Bafin

Wer als Kunde wissen will, ob Banken oder Versicherungen alle Vorschriften einhalten, können sich an die Finanzaufsicht Bafin wenden.

Frankfurt. Tausende Verbraucher ärgern sich über ihre Bank oder Versicherung - und beschweren sich bei der Finanzaufsicht Bafin über die Institute. Die Aufseher können zumindest sicherstellen, dass die Vorschriften eingehalten werden. mehr

clearing

Mit Mischfonds bei der Geldanlage das Risiko streuen

In Aktien zu investieren, kann sich lohnen. Sicherer ist es aber die Anlagen mit anderen Anlageformen wie Anleihen oder Immobilien zu kombinieren.

Frankfurt/Main. Geringes Risiko, hohe Rendite? Die perfekte Geldanlage gibt es selten. Doch ein cleverer Mittelweg können Mischfonds sein. Branchenexperten beobachten bei ihnen eine profitable Wertentwicklung. mehr

clearing

Wohngruppenzuschlag auch für Zimmer mit Bad und Küche

Pflegebedürftige, die in einer Wohngruppe leben, können einen Wohngruppenzuschlag erhalten. Möglich ist dies auch, wenn sie ein Zimmer mit Bad und Küche gemietet haben.

Essen. Zimmmer mit Bad und Küche - gilt das schon als eigene Wohnung? Für Pflegebedürftige, die in einer Wohngruppe wohnen wollen, ist das wichtig. Denn als Wohngruppe gilt nur eine Gemeinschaftswohnung. mehr

clearing

Bei Direktinvestments fehlt oft Hinweis auf Risiken

Wer sein Geld in Direktinvestments anlegt, sollte auch die Risiken in den Blick nehmen. Die Anbieter spielen diese oft herunter.

Berlin. Schiffscontainer, Baumplantagen oder Solaranlagen: Direktinvestments werden Geldanlegern gegenüber oft als sicher beworben. Dabei bergen sie auch einige Risiken. mehr

clearing

Arbeitslosen steht Kindergeld für Nachwuchs im EU-Ausland zu

Laut EU-Recht sind Familienleistungen auch für Angehörige mit Wohnsitz in anderen EU-Staaten in voller Höhe zu zahlen.

Luxemburg. Kindergeld-Zahlungen ins Ausland sind vielen ein Dorn im Auge. Doch für Familien ist die Leistung wichtig - gerade bei Arbeitslosigkeit. Der Europäische Gerichtshof hat nun ein Urteil gefällt. mehr

clearing

Was die DIN 77230 bei der Finanzberatung bringt

Seit Januar soll die neue DIN-Norm 77230 Verbindlichkeit im Dschungel der Finanzberatungen schaffen.

Berlin. Was ist bei der Finanzberatung wichtig? Wünsche, Ziele, Verbindlichkeiten? Berater setzen in Kundengesprächen oft unterschiedliche Schwerpunkte. Eine neue DIN-Norm will das ändern. mehr

clearing

Bringen E-Autos später auch Rendite?

Der i8 von BMW zieht die Blicke auf sich. Aber steigt ein solches elektrisches Auto später auch im Wert wie viele heutige Klassiker mit Verbrennermotoren?

Pebble Beach. Noch ist das Interesse am Old- und Youngtimer hoch. Doch schon heute lässt die Begeisterung an alten Autos nach, die Auktionspreise fallen. Und das ist womöglich nur der Anfang. Denn Experten hegen Zweifel, ob Sammler auch mit E-Autos Rendite erwirtschaften können. mehr

clearing

Was wirklich im MSCI World Index steckt

Dirk Ulbricht ist Direktor des Instituts für Finanzdienstleistungen (iff) in Hamburg.

Berlin. MSCI World - früher oder später stolpert jeder Anleger unweigerlich über diese Bezeichnung. Der Aktienindex gilt als Musterbeispiel für eine breite Streuung. Aber was steckt wirklich drin? mehr

clearing

Jobcenter dürfen Mietkosten nicht an Wohnungsmärkten messen

Wenn Jobcenter die Erstattung von Mietkosten prüfen, dürfen sie ihr Gebiet nicht einfach in einzelne Wohnungsmärkte mit unterschiedlichen Kostengrenzen unterteilen.

Kassel. Für viele Langzeitarbeitslose übernimmt das Jobcenter die Mietkosten. Ob ein Anspruch besteht, wird anhand des Preisniveaus in dem jeweiligen Gebiet berechnet. Das Verfahren hierfür hat das Bundessozialgericht nun beanstandet. mehr

clearing

Jahresmeldung für Rentenversicherung prüfen

Die Bescheinigung über die im letzten Jahr an die Rentenversicherung abgegebene Jahresmeldung sollten Arbeitnehmer genau prüfen.

Berlin. Alle Arbeitnehmer bekommen bald Auskunft über die Rentenversicherungsdaten aus dem letzten Jahr. Damit später keine Nachteile entstehen, sollte man sie genau prüfen. Einige Angaben sind besonders wichtig. mehr

clearing

Steuerersparnis bei nicht anerkannten Heilmethoden möglich

Behandlungskosten für wissenschaftlich nicht anerkannte Heilmethoden lassen sich steuerlich absetzen, wenn Patienten eine amtsärztliche Bestätigung vorlegen können.

Berlin. Manche Patienten bevorzugen Heilmethoden abseits der Schulmedizin. Unabhängig vom gesundheitlichen Nutzen lassen sich die Behandlungskosten steuerlich absetzen - sofern eine Bedingung erfüllt wird. mehr

clearing

Schnäppchen und Kuriositäten bei Online-Auktionen des Zolls

Die Auktions-Seite des Zolls, auf der Gemeinden, Länder und der Bund gepfändete, beschlagnahmte und ausgesonderte Artikel versteigern.

Bad Hersfeld. Was Behörden gepfändet, beschlagnahmt oder aussortiert haben, landet mitunter bei einer bundesweit einmaligen Online-Auktion des Zolls. Dadurch sprudeln Einnahmen in die Staatskasse. Und Schnäppchenjäger können auf die Jagd gehen - auch nach kuriosen Artikeln. mehr

clearing

Ehepartner haben nach Trennung Anspruch auf Teil des Erbes

Befinden sich Eheleute noch im Trennungsjahr, steht dem Hinterbliebenen ein Pflichtteil zu - selbst dann, wenn der Verstorbene den Partner testamentarisch enterbt hat.

Kiel. Finanzielle Fragen gehören zum komplizierten Teil einer Trennung. Noch schwieriger wird es, wenn einer von beiden stirbt. In welchem Fall besteht dann Anspruch auf einen Teil des Erbes? mehr

clearing

Aldi führt Sonderangebote für Markenartikel ein

Statt Dauerniedrigpreisen soll es bei Aldi nun auch Sonderangebote für Markenartikel geben.

Essen. Aldi ändert seine Preisstrategie und setzt stärker auf Sonderangebote. Das könnte den Preiskampf im Lebensmittelhandel anheizen. Doch die Sache hat einen Haken. mehr

clearing

Zuschuss in betrieblicher Altersvorsorge nicht verschenken

Neue Anreize entstehen bei der betrieblichen Altersvorsorge. Bei Neuverträgen müssen sich Arbeitgeber mit 15 Prozent des umgewandelten Entgelts beteiligen.

Berlin. Keine Frage: Private Altersvorsorge ist wichtig. Für die betriebliche Altersvorsorge gibt es jetzt neue Anreize. Wer einen Vertrag abschließt, kann einen 15-prozentigen Zuschuss vom Chef einfordern. Was Verbraucher wissen sollten: mehr

clearing

Bankkunden beschweren sich über Gebührenerhöhungen

Geldverdienen ist in der Zinsflaute nicht einfach für Banken und Sparkassen. Die Zeche zahlen oft die Kunden - etwa durch hohe Gebühren beim Zahlungsverkehr.

Berlin. Über steigende Gebühren wollen viele Privatbanken ihre Verluste durch den Niedrigzins ausgleichen. Das sorgt bei den Bankkunden oft für Unmut, wie die Beschwerdezahlen zeigen. mehr

clearing

Stromanbieter insolvent - Grundversorger springt ein

Geht ein Energieversorger Pleite, bleiben die Kunden nicht im Dunkeln sitzen. In diesem Fall springt der örtliche Grundversorger ein, erklärt die Verbraucherzentrale Sachsen.

Leipzig. Energieversorger sind den Risiken der Wirtschaft ausgesetzt und können wie jedes andere Unternehmen insolvent gehen. Doch was bedeutet das für den Verbraucher? mehr

clearing

Neue Betriebsrente kommt nicht in Schwung

Die betriebliche Altersvorsorge soll für kleinere und mittlere Unternehmen attraktiv werden. Doch bislang stockt es.

Frankfurt/Main. Ein Jahr neue Betriebsrente und keiner will sie bislang. Vor allem Geringverdiener und Beschäftigte kleiner Firmen sollen von dem Modell profitieren. Doch bislang hakt es. mehr

clearing

Online-Rechner für Senioren ermittelt Steuern

Als Faustformel gilt: Je später die Rente begann, desto höher ist der steuerpflichtige Anteil der Rente.

Berlin. Einige Rentner müssen auf ihr Einkommen Steuern abführen. Wer wissen möchte, ob und welchen Betrag er abgeben muss, kann einen hierfür eingerichteten Online-Rechner nutzen. mehr

clearing

Wie Anleger typische Fehler vermeiden

Prof. Andreas Hackethal lehrt an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Berlin. Geld für sich arbeiten zu lassen, ist gar nicht mal so einfach. Denn eine ansehnliche Rendite fällt Anlegern nicht in den Schoss. Zudem machen Anleger oft Fehler. Doch die lassen sich ziemlich einfach vermeiden - wenn man sie erstmal erkannt hat. mehr

clearing

Fiskus muss Mietvertrag mit Eigenbedarfsklausel akzeptieren

Das Finanzgericht Hamburg hat entschieden, dass das Finanzamt Verluste des Vermieters anerkennen muss, auch wenn der Mietvertrag eine Eigenbedarfsklausel enthält.

Berlin. Kommt es bei der Vermietung einer Wohnung zu einem vorzeitigen Auszug der Mieter, kann es zu finanziellen Einbußen für den Vermieter kommen. Aber wie lässt sich dies steuermindernd geltend machen, wenn im Mietvertrag eine Eigenbedarfsklausel enthalten war? mehr

clearing

Diese Versicherungen sind wichtig

Berlin. Jeder sollte regelmäßig die Konditionen seiner Versicherungsverträge überprüfen. Wenn der Schutz nicht mehr zum Leben passt, gilt es, diesen anzupassen. Manche Policen sind teuer, andere nicht zwingend nötig. Welche Versicherungen wirklich wichtig sind. mehr

clearing

Welche Musterprozesse lohnen sich für Steuerzahler?

Isabel Klocke ist Justiziarin und Leiterin der Abteilung Steuerrecht und Steuerpolitik beim Bund der Steuerzahler Deutschland.

Berlin. Vorbereitung ist alles. Das gilt auch für die Steuererklärung. Wer sich jetzt schon mit ihr beschäftigt, kann gleich nach interessanten Musterprozessen suchen. Denn an solche Verfahren kann sich jeder dranhängen - und im Zweifel davon profitieren. mehr

clearing

Saarland bei Steuerbescheid am schnellsten

Finanzämter im Saarland benötigten 2018 für die Bearbeitung der Steuererklärung durchschnittlich 48,7 Tage. Das ist im bundesweiten Vergleich das beste Ergebnis.

Berlin. Je länger Finanzämter Steuererklärungen bearbeiten, desto länger warten Bürger oft auf mehrere tausend Euro Rückzahlungen. Eine Auswertung zeigt nun, wo es besonders schnell geht. mehr

clearing

So wird ein privat genutzter Firmenwagen richtig abgerechnet

Wer einen Firmenwagen privat fährt, muss die Nutzung mit dem Finanzamt abrechnen. Bei dem Nachweis durch ein Fahrtenbuch sollte die Dokumentation lückenlos sein.

Berlin. Pauschal oder per Fahrtenbuch? Das Finanzamt lässt Steuerzahlern zwei Möglichkeiten, die Privatnutzung eines Firmenfahrzeugs anzugeben. Die individuelle Abrechnungsmethode hat jedoch ihre Tücken. mehr

clearing

Wie man mit Inkassoforderungen umgehen sollte

Eugénie Zobel-Kowalski ist Juristin und arbeitet als Redakteurin bei der Stiftung Warentest.

Potsdam. Ein Schreiben von einem Inkassounternehmen verursacht erst einmal einen Schreck. Doch nicht immer ist die Forderung berechtigt. Verbraucher können das an bestimmten Merkmalen sogar selbst erkennen. mehr

clearing

E-Auto oder Fahrrad vom Chef: Steuerregeln für Privatnutzer

Wer Firmenwagen oder Dienstrad privat nutzt, muss steuerlich einiges beachten.

Berlin. Wer einen Firmenwagen oder ein Dienstfahrrad auch privat fährt, muss diesen Nutzungsvorteil versteuern. Seit Jahresbeginn gelten neue Regeln - für einige Arbeitnehmer führen sie zu einer Steuererleichterung. mehr

clearing

Finanzamt an Kosten für den Winterdienst beteiligen

Die Kosten für den Winterdienst können teilweise auf die Einkommenssteuer angerechnet werden.

München. Gerade bei lang anhaltendem Schneefall ist das Räumen der Gehwege für viele Hausbesitzer eine große Last. Mit einem Winterdienst können sie sich den Aufwand jedoch ersparen. Die Ausgaben sind sogar absetzbar. mehr

clearing

Was bei Lieferdiensten zu beachten ist

Georg Tryba arbeitet bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Berlin. Keine schweren Tüten schleppen, keine langen Warteschlangen an der Supermarktkasse: Sich Lebensmittel nach Hause bringen zu lassen, ist zeitsparend und bequem. Doch ein paar Haken kann die Sache haben. mehr

clearing

Keine Ermäßigung der Kfz-Steuer wegen Dieselfahrverboten

Diesel-Autos der Emissionsklasse Euro 5 sind in einigen deutschen Innenstädten in bestimmten Gebieten nicht mehr zugelassen. Foto: Daniel Bockwoldt

Berlin. Einige Städte in Deutschland haben bereits Fahrverbote für bestimmte Diesel-Autos eingerichtet. Dürfen betroffene Autofahrer ihre Kfz-Steuer mindern? Das Finanzgericht Hamburg hat dies in einem Fall verneint. mehr

clearing

Tipps zum Stromanbieterwechsel

Wer den Stromanbieter wechselt, kann viel Geld sparen - dabei gibt es jedoch einiges zu beachten.

Hannover. Wer jahrelang beim selben Stromanbieter bleibt, lässt sich unter Umständen eine Menge Geld entgehen. Doch aus Bequemlichkeit wollen sich viele nicht mit einem Wechsel beschäftigen. Dabei geht das recht einfach. Oder man beauftragt einen Wechselhelfer im Internet. mehr

clearing

Lohnt sich ein offener Immobilienfonds noch?

Sonja Knorr ist Analystin bei Scope.

Bremen. Mit offenen Immobilienfonds können Anleger in Betongold investieren, auch wenn das Geld für ein eigenes Haus fehlt. Trotz hoher Kaufpreise erwirtschaften die Fonds derzeit noch eine stabile Rendite. mehr

clearing

Ältere Artikel aus dem Ressort Geld & Recht anzeigen