26°C
15°C

Autokran kracht gegen Brücke - 52-Jähriger schwer verletzt

Halle. 

Ein 52-Jähriger ist mit einem ausgefahrenen Kran auf der Autobahn 143 in Sachsen-Anhalt gegen eine Brücke gekracht und hat sich schwer verletzt.

Der ausgefahrene Kran blieb an der Brücke hängen - wegen der Hebelwirkung wurde das Vorderteil des Kranwagens mit der Fahrerkabine hochgerissen und presste sich gegen die Brücke. Warum der Fahrer am Dienstag in der Nähe von Teutschenthal mit ausgefahrenem Kran unterwegs war, war zunächst unklar, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Die Feuerwehr befreite den Mann aus der Fahrerkabine mit einer Leiter. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Brücke und die Autobahn wurden in beide Richtungen gesperrt. Nach der Bergung des Fahrzeugs sollten Experten die Statik der Brücke überprüfen.

(dpa)
Artikel vom 27.02.2019, 10:52 Uhr (letzte Änderung 27.02.2019, 10:54 Uhr)

Kommentar verfassen

Sie dürfen noch  Zeichen als Text schreiben

Zusätzlich als Leserbrief veröffentlichen?


Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sidn Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie lautet der erste Buchstabe im Alphabet?: 




 
MEHR AUS Panorama

Karriere mit Down-Syndrom

Sebastian Urbanski spielt Theater und arbeitet als Synchronsprecher. 2017 erregte er mit seinem Auftritt vor dem Deutschen Bundestag großes Aufsehen.

Der gebürtige Berliner will sich vor allem dafür einsetzen, dass Inklusion und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung in Deutschland in Zukunft weiter vorankommen.

MEHR
clearing

Skandal um Lügde: Weiterer ranghoher ...

Im Skandal um verschwundene Beweisstücke zum Kindesmissbrauchs in Lügde muss ein weiterer ranghoher Polizist seinen Posten räumen.

Die Monstrositäten des massenhaften Kindesmissbrauchs von Lügde hinterlassen Fassungslosigkeit. Neben den Taten kommen immer mehr Details über Polizeiversagen ans Licht. Das Ministerium greift durch.

MEHR
clearing